Markus Gneiß
Das Wiener Handwerksordnungsbuch (1364–1555).
Edition und Kommentar


(Quelleneditionen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 16)

Wien  2017, 670 S.
11 Abb. 1 Karte, 24 x 17 cm, Gb.
Preis: € 130.00
ISBN 978-3-205-20418-3

Das im Jahr 1430 durch den Stadtschreiber Ulrich Hirssauer angelegte Wiener Handwerksordnungsbuch zeichnet ein vielfältiges Bild vom täglichen Leben im Wien des 15. und 16. Jahrhunderts. Neben Ordnungen für eine große Zahl von Wiener Handwerken enthält die umfangreiche Handschrift auch Statuten zur Organisation der städtischen Märkte, zur Stadtsicherung sowie zum Weinanbau- und Weinausschank. Darüber hinaus bieten diverse Amts-, Bürger-, und Treueide Einblick in die städtische Verwaltung sowie in die wechselvolle politische Geschichte des spätmittelalterlichen Wiens. Die Edition bietet nicht nur alle im Handwerksordnungsbuch enthaltenen Texte, sondern kontextualisiert diese auch in Form einer Einleitung und erleichtert ihre Benutzung durch ein Glossar sowie ein umfassendes Namen- und Sachregister.

 

Zum Inhaltsverzeichnis