Thomas Wallnig-Thomas Stockinger

Die gelehrte Korrespondenz der Brüder Pez

Text, Regesten, Kommentare

Band 1: 1709-1715

(Quelleneditionen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 2/1)
2010, 1052 S.
8 s/w-Abb., 24 x 17 cm, Gb.
Preis: € 128.-
Böhlau
978-3-205-78303-9 (A), 978-3-486-58938-2 (D)

Die Melker Benediktiner Bernhard und Hieronymus Pez zählten im frühen 18. Jahrhundert zu den namhaftesten europäischen Gelehrten auf dem Feld der historisch-theologischen Quellenforschung. Sie waren Teil einer heute vergessenen monastischen Gelehrtenkultur, in der sich auch reformkatholische und „aufklärerische“ Ansätze entwickelten. Die Korrespondenz der Brüder Pez wird im Volltext mit deutschen Regesten ediert und ausführlich kommentiert. Der erste der vier projektierten Bände umfasst die Jahre 1709-1715 und zeigt die Etablierung der Brüder in der europäischen Res publica literaria.

Thomas Wallnig und Thomas Stockinger sind Absolventen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung und arbeiten dort sowie am Institut für Geschichte der Universität Wien an der Fortsetzung der Edition im Rahmen eines Start-Projekts des FWF.