Anita Hipfinger, Josef Löffler, Jan Paul Niederkorn, Martin Scheutz, Thomas Winkelbauer und Jakob Wührer (Hg.)
Ordnung durch Tinte und Feder?

Genese und Wirkung von Instruktionen im zeitlichen Längsschnitt vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert

2012, 440 S.
24 x 17 cm, Br. Preis: € 59.80
Böhlau
978-3-205-78789-1 (A), 978-3-486-70975-9 (D)

Die Quellengattung Instruktion als Mittel der Herrschaftsdelegation und als Arbeitsanweisung ist bislang kaum systematisch in den Blick der Forschung gelangt, obwohl die archivalische Überlieferung als reichhaltig zu bezeichnen ist. Dieser Band stellt die Genese und Entwicklung dieser in der Diplomatie und in der Herrschaftsverwaltung wichtigen Textsorte anhand von exemplarischen Beispielen vor (Hof, Grundherrschaft, Stadt, kirchliche Einrichtungen, Instruktionen für die Landstände und den Reichstag sowie für reisende Wissenschaftler) und entwickelt deren formalen und inhaltlichen Rahmen. Das Nachleben der Instruktionen im Bereich der Organisationshierarchie (etwa Workflow-Diagramme) verdeutlicht die Bedeutung von Instruktionen für die Rationalisierung von Arbeit.


Inhalt

Siglenverzeichnis (S. 7) Instruktionen als Leerstelle der Verwaltungsgeschichte und der Quellenkunde. Zur Vorstellung eines Themenfeldes (S. 13) Genese und Entwicklung von verschriftlichten Ordnungsvorstellungen Anton Scharer, Wie der Herrscher seinen Willen kundtat. Ein Versuch, über Instruktionen im Früh- und Hochmittelalter zu handeln (S. 27-38) Christian Lackner, Spätmittelalterliche Instruktionen aus der Sicht eines Diplomatikers (S. 39-48) Dietmar Heil, Anfengklich sollet ir inen sagen unser gnad und alles gut. Die Reichstagsinstruktionen und Reichstagsordnungen Kaiser Maximilians I. (1486/93–1519) (S. 49-71) Jan Paul Niederkorn, Diplomaten-Instruktionen in der Frühen Neuzeit (S. 73-84) Verschriftlichte Ordnungsvorstellungen im Bereich von Hof und Zentralbehörden Jaroslava Hausenblasová, Die Privatsphäre des Herrschers zwischen Norm und Praxis. Die Formierung der „Leibkammer“ der österreichischen Habsburger und ihre Stellung in den Hofordnungen und Instruktionen im 16. Jahrhundert (S. 87-105) Jakob Wührer, Um Nutzen zu fördern und Schaden zu wenden. Entstehung, Verwendung und Wirkung von Instruktionen und das Ringen um gute Ordnung am frühneuzeitlichen Wiener Hof (S. 107-159) Peter Rauscher, Habsburgische Finanzbehörden und ihr schriftlicher Ordnungsbedarf im 16. und Ordnungsvorstellungen im Bereich grundherrschaftlicher Verwaltung (S. 161-178) Martin Mutschlechner, Haben danenhero unß auf etliche nachfolgende gesätz undt articulen resolvirt. Genese und Wirksamkeit von Instruktionen am Beispiel der Fürsten von Eggenberg als Herzöge von Krumau (S. 181-199) Anita Hipfinger, Innovation oder Tradition? Instruktionen für Beamte der Liechtensteinischen Herrschaften Wilfersdorf und Feldsberg im 17. und 18. Jahrhundert (S. 201-226) Josef Löffler, Erstlichen ist er ihro gnaden, herrn praelathen, mit allen threüen aÿdlich unterworffen. Instruktionen und Ordnungen für die Amtsträger der Stiftsherrschaft Klosterneuburg in der Frühen Neuzeit (S. 227-254) Vergleichsperspektiven Peter Tropper, Frühneuzeitliche Instruktionen in geistlichen und in weltlichen Dingen – Fallbeispiel Kärnten (S. 257-269) Günter Katzler, Von Statuten und Visitationen. Verschriftlichte Ordnungen und ihre Evaluation am Beispiel eines österreichischen Reformverbandes von Augustiner-Chorherren aus dem 15. Jahrhundert (S. 271-297) Martin Scheutz, Bürgerliche Argusaugen auf städtische Ämter und Bedienstete in der Frühen Neuzeit am Beispiel österreichischer Städte und Märkte (S. 299-335) Petr Maťa, Verordneteninstruktionen. Normen und Reformen in der landständischen Verwaltung der niederösterreichischen Ländergruppe (17. und 18. Jahrhundert) (S. 337-380) Gernot Peter Obersteiner, Zum Instruktionswesen der steirischen Landstände vom 16. bis frühen 19. Jahrhundert (S. 381-390) Marianne Klemun, Verwaltete Wissenschaft – Instruktionen und Forschungsreisen (S. 391-412) Instruktionen – Organisationsstrukturen – Arbeitsplatzbeschreibungen Johannes M. Lehner, Funktion und Mehrwert von Instruktionen in der (historischen) Entwicklung der Organisationshierarchie (S. 415-432) Stefan Brakensiek, Einige kommentierende Bemerkungen (S. 433-438) Verzeichnis der Autorinnen und Autoren (S. 439f)