Telefon:

+43 1 4277 27209

Fax:

+43 1 4277 9272

Sprechstunde:

nach Vereinbarung (Kontakt per e-mail)

Lehrveranstaltungen:

Vorlesungsverzeichnis

Lebenslauf

Geboren am 14. November 1944 in Freistadt, Oberösterreich

1962 bis 1968 Studium an der Universität Wien (Geschichte, Philosophie, Germanistik), 1966 bis 1968 Ausbildungskurs am Institut für österreichische Geschichtsforschung, 1968 Dr. phil., 1.10.1968 bis 30.6.1969 Vertragsassistent, 1.11.1969 Universitätsassistent an der Universität Wien.

1.10.1973 bis 31.7.1974 mit einem Humboldt – Stipendium in Marburg/Lahn (Deutschland)

31.5.1978 Habilitation an der Universität Wien (Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften). 1.3.1983 a. o. Universitätsprofessor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Wien. Von 1990 bis 1995 Leiter des Projektes “Integrative Geschichte” und der Arbeitsgemeinschaft “Geschichte und Umwelt” an der Wissenschaftlichen Landesakademie Krems, 1991 bis 2001 außerdem zugeordnet dem Interuniversitären Institut für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF, heute Fakultät der Universität Klagenfurt) (http://www.iff.ac.at/), Abteilung Theorie, Organisation und Didaktik von Wissenschaft (bis Frühjahr 1994 stellv. Vorsitzender der Interuniversitären Universitäts – Kommission, 1994-96 stellv. Vorstand des IFF). 1996 bis 2003 geschäftsführender Direktor des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (http://www.imareal.oeaw.ac.at/) in Krems (Österr. Akademie der Wissenschaften). 1.1.2000 Überleitung zum Universitätsprofessor an der Universität Wien: vom 1.10.2002 bis 30.9.2009 Direktor des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Seit 1.10.2009 im Ruhestand. 
Verheiratet, 2 Kinder (geb. 1969 und 1973).

Forschungsschwerpunkte

Quellenkunde, Wissenschaftstheorie, Kultur- und Alltagsgeschichte. Derzeit arbeite ich an einem größeren Projekt mit dem Arbeitstitel “Kontext der Dinge”: Realien in Textquellen. Mit Hilfe meiner Schülerinnen und Schüler bin ich eng verbunden mit der stetig größere Bedeutung gewinnenden Umweltgeschichte und mit einigen Aspekten der Gender Studies, insbesondere Frauenklöster betreffend.