Dr. Edit Anna Lukács

Elise-Richter-Stelleninhaberin im Rahmen eines FWF-Projekts

Telefon:

+ 43 (0)1 4277 27280

Lebenslauf

Studium und Anstellungen 

Seit 2014 Projektleiterin am IÖG (FWF-Projekt V356-G19)
2011-2014 Projektleiterin am IÖG (FWF-Projekt M1304-G19)
2011 "Visiting Scholar" an der Faculty of Philosophy der University of Oxford und an der Theologischen Fakultät der Universität Erfurt
2008-2010 Postdoc Stipendiatin (AvH) und Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin
2008 Promotion summa cum laude im Fach Philologie an der ELTE Budapest
2007 Lehrbeauftragte an der ELTE
2002-2005 Ecole normale supérieure Paris ("promotion" SI 2002)
M.A. im Fach Philosophie an Sorbonne-Paris-IV
M.A. im Fach Romanistik an der ELTE
1999-2002 Studium der Philosophie, Romanistik und Germanistik an der ELTE und Mitglied des Eötvös Collegium
1999 Abitur
 
Stipendien
Juni-August 2014 Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung für erfahrene Wissenschaftler (Freie Universität Berlin)
April 2014- Elise Richter Stipendium des FWF (Universität Wien)
Nov. 2011-März 2014 Lise Meitner Stipendium des FWF (Universität Wien)
Sept.-Okt. 2011 Amplonius Stipendium (Universität Erfurt)
Jan.-Juni 2011 Stipendium der British Academy (University of Oxford)
Okt. 2008-Dez. 2010 Postdoc Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung (Freie Universität Berlin)
November 2007 Gaststipendium am Centre Marc Bloch Berlin
März-Apr. 2005 und Okt.-Dez. 2003 Gaststipendien an der Scuola Normale Superiore Pisa
2004-2007 Promotionsstipendium der ELTE Budapest 
2002-2005 Stipendium „Section Internationale“ der ENS Ulm

Forschungsschwerpunkte

Geschichte der Philosophie (14.-15. Jh.), Metaphysik, Theologie des Spätmittelalters

Forschungsprojekte

(1)   Abgeschlossen: FWF-Projekt M 1304-G19 "Die Handschriftentradition von Bradwardines De causa Dei"
pf.fwf.ac.at/project_pdfs/pdf_abstracts/m1304d.pdf  


(2)  Laufend: FWF-Projekt V 356-G19 (Habilitationsprojekt) "Oxforder Theologie des 14. Jh. an der Universität Wien: Die Doktrin des göttlichen Wissens zwischen 1384 und 1420"
pf.fwf.ac.at/project_pdfs/pdf_abstracts/v356d.pdf

Publikationen

Buch:

Thomas Bradwardine, De causa Dei contra Pelagium et de virtute causarum. Auszüge Lateinisch-Deutsch, ausgewählt, übersetzt und annotiert von E.A. Lukács. Göttingen: V&R unipress, 2013 (301).

 

Aufsätze (Auswahl): 

(1) Some Further Theological Disputations at Vienna in the Fifteenth Century. Bulletin de philosophie médiévale, 58 (2016) (im Druck; 29).

(2) Quelques sermons sur les Sentences dans la bibliothèque des Dominicains de Vienne, in M. Brînzei und W.O. Duba (Hrsg.), Principia des Sentences: entre exercice institutionnel et débat philosophique. Turnhout: Brepols, in Vorbereitung.

(3) Metamorphosis and Metempsychosis in Thomas Bradwardine´s De causa Dei, in E. Clay (Hrsg.), Beasts, Humans, and Transhumans in the Middle Ages and Renaissance. Turnhout: Brepols, in Vorbereitung.

(4) "Our stories" and "your stories": Narrating the Passion and the Resurrection in Thomas Bradwardine’s De causa Dei. Essays in Medieval Studies, 31 (2015), 183-200 (https://muse.jhu.edu/article/631725).

(5) Disputieren an der Theologischen Fakultät der Universität Wien um 1400. Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 124 (2016), 418-429.

(6) The sophistae in parviso and the Oxford Calculators, in A.-B. Renger und J.-h. Lee-Kalisch (Hrsg.), Meister und Schüler. Master and Disciple. Tradition, Transfer, Transformation. Weimar: VDG, 2016, 69-78.

(7) Die Handschriften von Thomas Bradwardines Traktat De causa Dei in Österreich. Codices Manuscripti, 99/100 (2015), 3-10.

(8) Bradwardine and Buckingham on the Extramundane Void. Bochumer Philosophisches Jahrbuch für Antike und Mittelalter, 17 (2014), 123-149.

(9) Die Meditationes von Thomas Bradwardine. Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 122 (2014), 301-328.

(10) Der menschliche Wille als Interaktionsbereich zwischen Gott und Mensch bei Thomas Bradwardine, in Th. Honegger et al. (Hrsg.), Gottes Werk und Adams Beitrag. Berlin: Walter de Gruyter, 2014, 380-389.

(11) Ein spätmittelalterlicher englischer Traktat „Über das Unendliche“, in N. Busch u. B. Reich (Hrsg.), Vergessene Texte des Mittelalters. Stuttgart: Hirzel, 2014, 65-75.

(12) Bradwardine and Pascal about the Infinite Sphere. Copernican Considerations on a Metaphor, in A. Cools et al. (Hrsg.), Metaphors in Philosophy. Antwerp: University Press Antwerp, 2013, 123-135.


 Übersetzungen:

(1) Ph. Buc, A középkor lenyomata: a szent háború (Lʼempreinte du Moyen Age. La guerre sainte. Avignon: PUA, 2012). Világtörténet, 4 (2014), 557-578.

(2) A. de Libera, A középkorban gondolkodni (Penser au Moyen Age. Paris: Seuil, 1991). Budapest: L´Harmattan, 2011 (336).

 

 Rezensionen:

(1) Ph.W. Rosemann (Hrsg.), Mediaeval Commentaries on the Sentences of Peter Lombard. Leiden: Brill, 2015 für Scriptorium - Bulletin Codicologique (im Druck).

(2) M.W. Dunne und S. Nolan (Hrsg.), Richard FitzRalph. His Life, Times and Thought. Dublin: Four Courts Press, 2013 in Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 122 (2014), 479-481.

 

Sonstiges:

"Sentences Commentaries from the Early University of Vienna under the Palaeographical Magnifying Glass". Iter Austriacum http://www.iter-austriacum.at/uncategorized/sentences-commentaries-from-the-early-university-of-vienna-under-the-palaeographical-magnifying-glass/.