pens. Univ.Prof. Dr. Wolfgang Häusler

Lebenslauf

  • Geboren 17. Mai 1946 in St. Pölten
  • 1964-1970 Studium der Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Wien
  • 1968 Staatsprüfung am Institut für Österr. Geschichtsforschung
  • 1970 Promotion Dr. phil. sub auspiciis praesidentis rei publicae
  • 1974 Heirat mit VSDir Annelies Mistelbauer (Söhne Mag. Martin Häusler 1977-2007; Mag. Robert Häusler, geb. 1979)
  • 1978 Habilitation
  • 1983 ao. Univ. Prof. für Österr. Geschichte
  • 1984 o. Univ. Prof. für Österr. Geschichte
  • Seit 1. 12. 2003 im Ruhestand

Forschungsschwerpunkte

Laufende Arbeiten und Forschungsvorhaben: Niederösterreichische Landeskunde; österr. Geschichte 19. Jh., namentlich Vormärz und Revolution 1848; Studien zur österr. Literaturgeschichte (Grillparzer, Stifter, Hebbel, Nestroy); Bildungsgeschichte als „Kultur des Wissens“ (Goethe).
Mitarbeit an Ausstellungsprojekten, Vorträge, Führungen und Exkursionen zu diesen Themen

Publikationen

Monographien

  • Das Gefecht bei Schwechat am 30. Oktober 1848, Wien 1977
  • Melk und der Dunkelsteinerwald, Wien-München 1978
  • Von der Massenarmut zur Arbeiterbewegung. Demokratie und soziale Frage in der Wiener Revolution von 1848, Wien-München 1979 (Habilitationsschrift)
  • Judaica. Kult und Kultur des europäischen Judentums, Wien-München 1979
  • Das galizische Judentum in der Habsburgermonarchie im Lichte der zeitgenössischen Publizistik und Reiseliteratur von 1772-1848, Wien 1979
  • Das Kamptal, St. Pölten-Wien 1980
  • Land zwischen Donau und Schöpfl, Wien-München 1980
  • Die Wachau, St. Pölten-Wien 1981
  • (Hg.) J. A. F. Reil, Der Wanderer im Waldviertel, Wien 1981, 2. Aufl. 1985
  • (Hg.) Ernst Violand, Die soziale Geschichte der Revolution in Österreich 1848, Wien 1984
  • (Hg.) Geschichte von Böheimkirchen, Böheimkirchen 1985
  • (Hg.) Geld. 800 Jahre Münzstätte Wien, Wien 1994
  • (Hg. mit E. Bruckmüller) 1848. Revolution in Österreich, Wien 1999
  • (Hg.) Karl Eduard Schimmer, Alt und Neu Wien (1904). Wien 2003
  • Die Franzensburg/Laxenburg, Regensburg 2006
  • (Hg.) Alexander Patuzzi, Geschichte Österreichs (1864), Wien 2007

Ca. 200 Aufsätze und Abhandlungen. Vgl. laufende Bibliographie in Mitteilungen des Instituts für Österr. Geschichtsforschung