Studienabschluss & Defensiones

Allgemeine Informationen zur Einreichung der Masterarbeit und Masterprüfung finden Sie hier.

Wahl des Vorsitzenden: Traditionsbedingt übernimmt der Direktor des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung - Univ.-Prof. Mag. Dr. Christian Lackner - den Vorsitz für alle Abschlussprüfungen des MA (Geschichtsforschung) Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft.

 

 

2020

David MERKER-SCHWENDINGER, 20.11.2020, 13:30-14:30,  Seminarraum 1 des Instituts für Geschichte (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): „ ... hätte aber nicht geglaubt, daß es eine so grosse sünd wäre ... ". Ein Schatzbeterprozess der Herrschaft Althann aus Zwentendorf im Jahr 1762.

Harald HOFER, 16.10.2020, 10:00-11:00, Seminarraum 1 des Instituts für Geschichte (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Die Visitationen im Stift St. Florian in den Jahren 1419 und 1451. Eine Darstellung der päpstlichen, landesfürstlichen und ordensinternen Reformbestrebungen dieser Zeit und Edition der Visitationsurkunden.

Peter NESTEPNY, 02.10.2020, 9:30-10:30, Seminarraum 1 des Instituts für Geschichte (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Das Literarische Büro und Russland 1900-1918. Die pressepolitische Arbeit des k. u. k. Ministeriums des Äußern in Russland und während der Friedenskonferenz von Brest-Litowsk.

Anna Lena KIESBYE, 23.09.2020, 16:00-17:00, Seminarraum 1 des Instituts für Geschichte (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): "Corporate Memory und History Marketing". Die Überlieferungsbildung in Unternehmensarchiven am Beispiel der Fotoarchivierung der Ottakringer Brauerei Wien.

Julian ECKER, 23.09.2020, 14:00-15:00, Seminarraum 1 des Instituts für Geschichte (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Diplomatische und paläographische Untersuchungen zum Urkunden- und Kanlzleiwesen König Rudolfs I. (1273-1278).

Fabian MÜLLER, 23.09.2020, 09:00-10:00, via Videokonferenz: Konfession und konfessionelle Indifferenz in den Testamenten niederösterreichischer Geistlicher 1520-1570.

Katharina Maria HOFER, 22.09.2020, 10:00-11:00, Seminarraum 1 des Instituts für Geschichte (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Pröpstliche Repräsentation, chorherrliche Selbstdarstellung oder ökonomisch-grundherrschaftlicher Meilenstein? Studien zum sogenannten Hausmanstetter-Urbar im Stift Klosterneuburg.

Peter Franz FRAUNDORFER, 18.08.2020, 11:00-12:00, via Videokonferenz: Das literarische Nachleben des heiligen Rupert. Die hoch- und spätmittelalterlichen Vitae Ruperti.

Sandra WABNITZ, 30.06.2020, 14:00-15:00, via Videokonferenz: Die Integration der Barbaren in die lateinische  und chinesische Historiographie des Frühmittelalters. 

Malte WULF,  30.03.2020, 17:00-18:00, via Videokonferenz: Aufgeklärte Fremdherrschaft. Die Österreichischen Niederlande unter Joseph II. und der Französischen Republik. 

Fabian FEIGL, 02.03.2020, 15:30-16:30, IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Das Ende der Neuberger Herrschaftsteilung unter Friedrich III. und Maximilian I.

Bernhard HUBER, 24.01.2020, 15:00-16:00,  IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Die Apostolische Visitation des Deutschen Ordens durch P. Dr. Hilarin Felder OFMCap von 1927-1938.

 

2019

Michael FRÖSTL, 04.11.2019, 10:00-11:00, Direktionszimmer des IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Digital-linguistische Annotation neulateinischer Texte. Theorie und Praxis für Editions- und Geschichtswissenschaft.

Sonja DONABAUM, 24.09.2019, 11:00-12:00,  Direktionszimmer des IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Gehandeltes Wissen - Der Buchtransport auf der Donau in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts im Spiegel der Aschacher Mautprotokolle.

Theresa RUDORFER, 31.07.2019, 15:30-16:30,  Direktionszimmer des IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Berlin-Daressalam-Weißenbach bei Liezen. Eine Untersuchung zu den Verbindungen kolonialer und deutsch-nationaler Kreise anhand des Gästebuches Hermann von Wissmanns.

Stefan HEINRICH, 03.06.2019, 10:00-11:00, Direktionszimmer des IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Die donauländischen Annalen als Ausgangspunkt für die Digitalisierung der 'Edition Wattenbach' - eine Machbarkeitsstudie.

Katharina EIBENSTEINER, 21.02.2019, 09:00-10:00, Direktionszimmer des IÖG (Universitätsring 1, 1. Stock, Stiege 10, 1010 Wien): Kriegsanleihe-Propaganda im Ersten Weltkrieg. Eine Übersicht über die österreichischen Kriegsanleihen und die Propagandamittel.