Masterstudium Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft (Version 2019)

Studienkennzahl: 066 804

Mit 1. Oktober 2019 tritt der neuer Studienplan in Kraft.

Das Studium ist aufbauend konzipiert, d. h. die Kenntnisse aus den früheren im "Pfad" (am Ende des pdf "Curriculum" zu finden) angegebenen Lehrveranstaltungen werden in den späteren benötigt. 

Es ist daher sinnvoll, sie in der angebotenen und im "Pfad" festgehaltenen Reihenfolge zu absolvieren. Bei der Planung der Lehrveranstaltungen wird darauf geachtet, dass dies ohne Terminkollisionen möglich ist. 

Wenn Sie Lehrveranstaltungen später als vorgesehen absolvieren wollen, ist das rechtlich möglich, aber es wird dringlich davon abgeraten: Auch die späteren Semester sind arbeitsintensiv, und Ihre fehlende Lehrveranstaltung kann terminlich mit einer im regulären "Pfad" vorgesehenen kollidieren. 

Die Lehrveranstaltungen finden jeweils im Winter- oder im Sommersemester statt. Sie können die Absolvierung also nie um ein Semester, sondern nur um ein ganzes Jahr verschieben.

ACHTUNG: Nicht nur sinnvoll, sondern rechtlich notwendig als Teilnahmevoraussetzung ist die Absolvierung der ersten drei Grundmodule (angeboten im 1. Semester) vor dem Besuch der Lehrveranstaltungen einer der beiden Alternativen Pflichtmodulgruppen (d. h. vor dem 3. Semester).

 

Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft (Version 2016)

Alle Inskribierten können ihr Studium bis 30. 4. 2022 zu den Bedingungen abschließen, unter denen sie es begonnen haben.

Der alte Studienplan (Version 2016) des Masterstudiums Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft galt ab dem WiSe 2016 und finden Sie im Detail hier.


Übergangsregelungen

Folgende Lehrveranstaltungen werden aufgrund des Wechsels in einen neuen Studienplan und der geringen Nachfrage nicht mehr angeboten. Für diese wird es Äquivalenzverordnungen oder Fachprüfungen geben:

  • VU Übung an Quellen zur Verfassungsgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (GM1) = Fachprüfung (bitte kontaktieren Sie hierfür ao. Univ.-Prof. i.R. Dr. Andreas Schwarcz)
  • VU Informationsmanagement und Dokumentation in Archiven I und II (GM3) = Schriftgutverwaltung und Records Management (AM4)
  • VU Museumskunde und Ausstellungswesen (GM3) = Fachprüfung (bitte kontaktieren Sie hierfür Dr. Claudia Reichl-Ham)
  • VU Behördengeschichte (GF1/AM1) = Fachprüfung (bitte kontaktieren Sie hierfür Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Winkelbauer)
  • VU Medienproduktion und Medienvermarktung (AM4) = VU Fotografie/Audiovisuelle Medien im Archiv (AM3)
  • SE Seminar zur österreichischen Verfassungs- und Verwaltungeschichte (GF1) = SE Diplomatik (HW2)

 

Magisterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft

Den alten Studienplan finden Sie hier als PDF (verlautbart im Mitteilungsblatt der Universität Wien, Studienjahr 2004/2005, ausgegeben am 22. 06. 2005, 32. Stück Nr. 179).

Informationen zur Magisterarbeit und zum Studienabschluss finden Sie hier.

Wahl des Vorsitzenden: Traditionsbedingt übernimmt der Direktor des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung - Univ.-Prof. Mag. Dr. Christian Lackner - den Vorsitz für alle Abschlussprüfungen des MA (Geschichtsforschung) Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft.

 

Bachelorstudium Geschichte - zusätzliche Wahlmodule "Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft 1 & 2" - Achtung: nur jedes Sommersemester!

Im Rahmen des Bachelorstudiums Geschichte werden zwei zusätzliche Wahlmodule "Historische Hilfwissenschaften und Archivwissenschaft 1 &2 " angeboten, die auf das Masterstudium "Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft" vorbereiten und dessen Absolvierung vor Beginn des Masterstudiums empfohlen werden. Informationen zu den Lehrveranstaltungen dieser Wahlmodule finden Sie im Vorlesungsverzeichnis unter "7.01 Bachelor Geschichte" und hier bei "ZWM Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft 1 & 2".