Forschungsstipendien des IÖG

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung vergibt seit dem Sommersemester 2019 Forschungsstipendien für die Mitarbeit an Forschungsprojekten des Instituts und für Forschungen im Zusammenhang mit den Forschungsschwerpunkten und Forschungsperspektiven des Instituts. Die Ausschreibung richtet sich in erster Linie an Studierende des Masterstudiums (Geschichtsforschung,) Historischen Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft, in zweiter Linie auch an Doktoratsstudierende.

Die laufende Ausschreibung finden Sie hier.

 

Geförderte Forschungsprojekte:

Julian Ecker: "Diplomatische und paläographische Untersuchungen zum Kanzlei- und Urkundenwesen König Rudolfs I. im Zeitraum von 1273 bis 1278", Oktober 2019-Februar 2020

Tamara Frömel: "Ein Protokoll der landesfürstlich-bischöflichen Visitation im Dekanat Bruck a/d Leitha aus dem Jahre 1555. Edition und Auswertung", Oktober 2019-Februar 2020

Katharina Hofer: "Pröpstliche Repräsentation, chorherrliche Selbstdarstellung oder ökonomisch-grundherrschaftlicher Meilenstein? Studien zum "Hausmanstetter Urbar" im Stift Klosterneuburg", Oktober 2019-Februar 2020

Elisabeth Luger: "Gedenkbuch 7 (1500)", Oktober 2019-Februar 2020

---

Ulrike Fritsch: "Die Wiener Kaufleute im Donauhandel", April-September 2019

Michael Fröstl: "Digital-linguistische Annotation und Auswertung frühneuzeitlicher Texte. Theorie und Praxis für Editions- und Geschichtswissenschaft", April-September 2019

Stefan Heinrich: "Die donauländischen Annalen als Ausgangspunkt für die Digitalisierung der Edition der 'Annales Austriae' Wilhelm Wattenbachs - eine Machbarkeitsstudie", April- September 2019

Stephanie Rosenkranz: "Illuminierte Kardinalsammelindulgenzen", April-September 2019