Peter Becker, Therese Garstenauer, Veronika Helfert, Karl Megner, Guenther Steiner und Thomas Stockinger (Hg.)

 

Hofratsdämmerung?
Verwaltung und ihr Personal in den Nachfolgestaaten der Habsburgermonarchie 1918 bis 1920

 
(Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 75)


2020, 233 S.
24 x 17 cm, Gb.
Preis: € 50.00 / E-book € 39.99
ISBN 978-3-205-21150-1 / 978-3-205-21151-8

Im Jahr 1918 verloren die Beamten mit dem Kaiser ihren Dienstherren. Wie gestaltete sich der Auf- und Umbau der Verwaltung in den neuen Staaten? Welche Rolle spielte nationale Zugehörigkeit und wie wurde sie festgelegt? Wer konnte, durfte und wollte ein Gelöbnis auf einen Staat ablegen, was die Voraussetzung für die Auf- bzw. Übernahme in den Staatsdienst darstellte? Mit diesem Sammelband erscheint für alle, die sich für Staatsbildung und öffentlichem Dienst in den Nachfolgestaaten der Habsburgermonarchie interessieren, eine wichtige Publikation: Die versammelten Beiträge behandeln die Veränderungen in der Verwaltung, die unter dem Vorzeichen der Nationalisierung und Demokratisierung auf nationaler und lokaler Ebene in Österreich, Slowenien, Ungarn, Tschechoslowakei, Rumänien und der Weimarer Republik stattfanden.
Zu den Abstracts

 

Inhalt


Peter Becker, Therese Garstenauer, Einleitung, S. 7-18

Gertrude Enderle-Burcel, Beamte in Not. Zur wirtschaftlichen Situation in der Zwischenkriegszeit, S. 19-30

Karl Megner, Rang- und Besoldungssysteme der österreichischen Bundesbeamten in der Ersten Republik, S. 31-43

Waltraud Heindl, Einige Streiflichter zur Lage der Frauen im öffentlichen Dienst nach 1918, S. 45-51

Karl Megner, Guenther Steiner, Transformation des öffentlichen Dienstes 1918–1920 anhand von gesamtstaatlichen Normen und Einzelfallbeispielen, S. 53-82

Guenther Steiner, Die Enquete zur Frage der Staatsangestelltenkammer, S. 83-91

Therese Garstenauer, Veronika Helfert, From Imperial City to Red Vienna. The Transformations of the Municipal Administration in Vienna, 1918–1920, S. 93-111

Julia Bavouzet, The Hungarian Ministry of the Interior and its Civil Servants in the Post-war Turmoil, S. 113-136

Martin Klecacký, Im Dienste des neuen Staates? Beamtenkarriere im Prozess des Aufbaus der tschechoslowakischen Staatsverwaltung 1918–1920, S. 137-153

Judit Pál, Vlad Popovici, The Transformation of the Mid-level Civil Servants’ Corps in Transylvania in the Aftermath of the First World War: The High Sheriffs between 1918 and 1925, S. 155-178

Rok Stergar, Continuity, Pragmatism, and Ethnolinguistic Nationalism. Public Administration in Slovenia during the Early Years of Yugoslavia, S. 179-191

Stefan Fisch, Beamte in der deutschen Revolution 1918/19 193-212

Abkürzungs- und Siglenverzeichnis, S. 213-214

Abstracts, S. 215-224

Kurzbiographien und Adressen der Beitragenden, S. 225-233